Das war 2019 und nun?

Alle Hand ist 2019 wieder passiert. Was in der zweiten Hälfte alles passiert ist? Einfach weiterlesen!
Und nicht nur das, auch das nächste Jahr bietet wieder viele spannende Möglichkeiten.

Elmar wird 50!

Begleitet hat uns das ganze Jahr hindurch der kleine bunte Elefant Elmar. Nicht nur mit unseren Kindern gibt es alljährlich viele schöne Geburtstagsfeiern, sondern diesmal auch für Elmar. Der ist nämlich schon ganze 50 Jahre alt geworden – natürlich nicht unser Exemplar.

Der Herbst kommt

Mit allen Sinnen dabei. Sehen, fühlen, hören, schmecken, greifen und begreifen. Erst beim Spiel mit Kastanien und dem Laub der Bäume. Dann auch die spannenden Wechsel der Jahreszeiten und die hiermit einhergehenden Spielmöglichkeiten in der Natur. Weiter ging es dann mit dem Basteln von Laternen, wo auch die Eltern fleißig mitgeholfen haben. Diese wurden feierlich von den Kindern beim Lambertusfest des Heimatvereins und dem St. Martin der Kolpingfamilie präsentiert.

Ho, Ho, Ho

Auch zu Weihnachten gab es wieder viel zu sehen und zu erledigen. Der Nikolaus hat uns besucht und mit seiner Größe erst einmal für Aufsehen gesorgt. Schnell haben die Kinder die erste Zurückhaltung aber durch sein gleichzeitig liebes, freundliches und lockeres Auftreten abgelegt. Es wurde gesungen, getanzt und zum Abschied gab es dann sogar noch einen Stutenkerl. Schon eine größere Herausforderung war dann das basteln der Weihnachtsgeschenke. Doch auch das haben wir natürlich mit viel Spaß und Geschick gelöst.

Der nächste Punkt auf unserer Liste war dann der Weihnachtsbaum. Sowohl für uns als auch in der Kirche haben wir uns mächtig ins Zeug gelegt. Beim ersten gemeinsamen Verlassen der Räumlichkeiten (Spannend!) ging es dafür mit einem Spaziergang rüber in die Kirche. Hier wurde dann Hand an den kleinen Tannenbaum gelegt und dieser mit reichlich Schmuck behangen. Mit dem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern haben wir uns dann gegenseitig in die Ferien verabschiedet.

2020 ist da

Den Wechsel in das neue Jahr erfolgreich geschafft ging es erst einmal daran die alten Bestände wieder aufzulösen. Zu Beginn der Gruppenphase fühlte sich das Lösen von den Eltern an wie ein Neustart der Gruppe. Aber das war durch die andererseits vorhandene Freude auf auch schnell wieder verflogen. Zuerst ging es daran die Weihnachtsbäume abzuschmücken, natürlich nicht nur bei uns, sondern auch in der Kirche. Zu unserer Freude natürlich wieder verbunden mit einem schönen Spaziergang (schon der 2. in der Gruppenzeit!).

Und nun?

Und wie geht es jetzt eigentlich weiter? Die Absprachen hierfür gab es an unserem gemeinsamen Elternabend. Hier wurden unsere Idee und die Wünsche der Eltern zusammengebracht und herausgekommen sind viele spannende Dinge. Gemeinsam waren wir uns auf jeden Fall einig, dass wir den Dorfpolizisten und auch die Feuerwehr wieder einladen wollen. Die nächsten Monate können auf jeden Fall kommen!

Noch nicht im Geschehen dabei, aber das Interesse ist geweckt? Wir nehmen für das kommende Gruppenjahr ab dem 12.08.2020 wieder Anmeldungen entgegen. Meldet euch einfach telefonisch oder kommt uns besuchen. Das hilft euch ein persönliches Bild zu bekommen und auftretende Fragen können wir direkt beantworten. Termine hierfür macht doch bitte telefonisch, damit wir euch einplanen können. Alle weiteren Infos findet ihr unter https://wunderland-laer.de/kontakt/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.